Erziehungsvereinbarungen

Erziehungsvereinbarung zwischen den Eltern und der Gemeinschaftsgrundschule St. Markus der Gemeinde Bedburg-Hau
mit kath. Teilstandort

Wir, Eltern und Lehrer,

  •  freuen uns, dass Ihr Kind zu uns in die Schule kommt.
  •  wünschen, dass jedes Kind unsere Schule als einen Ort erfährt, an dem es friedlich und respektvoll mit anderen leben kann.
  •  verstehen die schulische Entwicklung als gemeinsame Aufgabe von Eltern, Lehrern und Schülern.
  •  wissen, dass jedes Kind Stärken und Schwächen hat und wollen es nach seinen individuellen Fähigkeiten fordern und fördern.
  •  möchten unsere Kinder ermutigen und stärken, selbständige und verantwortliche Menschen zu werden.

 

Als Eltern sagen wir zu, dass

  •  wir die Regeln und Werte, die an der Schule gelten, unterstützen.
  •  wir uns dafür interessieren, wie sich unser Kind in der Schule verhält.
  •  wir seine Entwicklung zu eigenverantwortlichem Handeln nach besten Kräften begleiten.
  •  wir die Schule über Begebenheiten informieren werden, die das Verhalten des Kindes in der Schule beeinträchtigen könnten.
  •  unsere Tochter oder unser Sohn regelmäßig und pünktlich mit den nötigen Lernmitteln ausgestattet in der Schule erscheinen wird.
  •  wir seine häuslichen Aufgaben auf Sauberkeit, Ordnung und Vollständigkeit regelmäßig überprüfen.
  •  wir unser Kind sauber, ordentlich und der Jahreszeit entsprechend gekleidet, ausgeruht und gut verpflegt in die Schule schicken.

 

Als Lehrerinnen und Lehrer bemühen wir uns,

  •  den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule zu unterstützen.
  •  für die Sicherheit und das Wohl der Kinder zu sorgen.
  •  jeden Schüler gerecht zu behandeln.
  •  dafür Sorge zu tragen, dass jedes Kind sein Leistungspotential ausschöpfen kann.
  •  die jeweilige Schülerin oder den jeweiligen Schüler zu einer verantwortungsvollen Person zu erziehen.
  •  die Teamfähigkeit jedes Kindes auszubauen.

 

Außerdem sagen wir zu,

  •  die Eltern über die Schule und besonders über die Entwicklung ihres Kindes zu informieren.
  •  eine offene Schule zu sein, in der die Eltern nach Absprache willkommen sind.

Die Schülerinnen und Schüler verpflichten sich,

  •  rücksichtsvoll und freundlich miteinander und mit den Lehrern, bzw. anderen Mitarbeitern der Schule umzugehen.
  •  anderen zu helfen.
  •  auch Sachen, die ihnen nicht gehören, sorgfältig zu behandeln.
  •  Aufgaben in der Schule und die Hausaufgaben regelmäßig und ordentlich zu erledigen.
  •  alle notwendigen Schulsachen jeden Tag mitzubringen.

 

Das liegt uns am Herzen
1. Ehrlichkeit: Wir wollen einander vertrauen können.
2. Nächstenliebe: Wir wollen jedes Kind so annehmen, wie es ist.
3. Gerechtigkeit: Wir wollen andere so behandeln, wie wir selbst behandelt werden möchten.
4. Selbständigkeit: Wir wollen eigenverantwortlich Aufgaben übernehmen.
5. Achtsamkeit: Wir wollen Verantwortung für andere Menschen, fremde Sachen und unsere Umwelt übernehmen.
6. Rücksichtnahme: Wir wollen lernen, allen Personen, denen wir täglich begegnen, rücksichtsvoll entgegenzutreten.